Enno Rudolf Brenneysen

Enno Rudolf Brenneysen wird am 27.12.1669 in Esens geboren. Nach seinem Studium in Leipzig und Wittenberg wird er 1697 als „Vertreter der Rechte des Landesherren“ und späterer Vizekanzler an der Hof des Fürsten Christian Eberhard von Ostfriesland berufen.

1709 wurde er Kanzler des Fürsten Georg Albrecht von Ostfriesland.

Brenneysen, ein Verfechter des Absolutismus, schrieb das bedeutende zweibändige Werk:

Ost-friesische Historie und Landesverfassung.

Das Ulrichgymnasium in Norden bezeichnet ihn als „bedeutendsten Schüler“ des Gymnasiums, die Stadt Aurich rühmt in an 1. Stelle als berühmten Mann ihrer Stadt.

Text: Herbert Jander / Landschaftsbibliothek Aurich