Geschichte des Ortsteils Bensersiel
1570   Die 4. Allerheiligenflut zerstört das Holzsiel
1619   Bau eines Hafens mit neuem Siel, Eindeichung von 12 Hektar Land
1717   Schwere Weihnachtssturmflut
1843   Erste Fährverbindung von Bensersiel nach Langeoog
1885   Bau der Landstraße von Esens nach Bensersiel
1900   Erster Badebetrieb
1907   Erster Ortsprospekt für Bensersiel
1934   Ausbau des Tiefs in Richtung Langeoog
1938   Die frühere Gemeinde Westbense wird in Bensersiel umbenannt
1951   Gründung des Kurvereins
1955   Erste behelfsmäßige Strandhalle
1961   Einweihung des Meerwasser-Badebeckens 50 mal 100 Meter
1962   Schwere Sturmflut am 17. Februar
1967   Bau des Sielwerks und der Feriensiedlung Taddigshörn
1969   Hafenumgestaltung abgeschlossen
1972   Im Mai staatliche Anerkennung als Küstenbadeort für Esens und Bensersiel
1974   Bau des Meerwasser-Wellenfreibades mit Einschwimmhalle
1976   Eröffnung des Kinderspielhauses „Kunterbunt“, Großspielplatz
1978   Staatliche Anerkennung als Nordseebad
1981   Anlage des Von-Thünen-Kurparks, Eröffnung des Kurmittelhauses
1987   Sonderbelobigung des Bundesfamilienministeriums als „besonders familienfreundlicher Urlaubsort“
1989   Eröffnung der „Nordseetherme Sonneninsel“
1996   Staatliche Anerkennung als „Nordseeheilbad Bensersiel“, Bau der Deichbrücken
2000   Eröffnung „Maritimer-Sport-Themen-Park“
2002   Eröffnung Nordsee-Gartenpark mit Deichpassage
2003   Fertigstellung des Informations- und Veranstaltungszentrums „Strandportal“
2004   Eröffnung Neubau des Hotels „Benser Hof“
2006   Sanierung und Neugestaltung der westlichen Hafenseite
2007   Fertigstellung des Radwegs entlang der Landesstraße 5
2010   Einweihung Karl-Rieken-Dorfplatz
2011   Fertigstellung der kommunalen Entlastungsstraße und des Fährhauses
2013   Zweifache Auszeichnung des Familien- und Strand-Campingplatzes

           Quelle: Esens-Archiv Detlef Kiesé; Bensersiel-Buch „Vom Benser Syhl zum Nordseeheilbad“